Ostsee 2019

Es ist Anfang Mai und noch maikühl. Dieses Jahr bleiben wir in heimischen Gefilden auf der deutschen Ostsee.

Logbuch 2019

Wir haben eine ELAN 45 Impression in der Marina Heiligenhafen gechartert. Der erste Eindruck überrascht uns, weil an dem Boot die Reling auf der Steuerbordseite fehlt. Der Crew, die das Schiff vor uns gechartert hatte, war ein Missgeschick passiert. Die Mitarbeiter der Vercharterfirma ecosail schaffen es aber in Kürze eine neue Reling einzubauen.

Am 11.05.2019 geht es morgens los von Heiligenhafen nach Wismar. Nach der Durchfahrt der Fehmarn-Belt-Brücke setzen wir den Gennaker bei leichten Wind.Kurzentschlossen legen wir dann aber einen Abstecher in Neustadt ein.Abends sitzen wir auf der Terrasse des Klüver Brauhaus und genießen unseren Fisch.

Am 12.05.2019 starten wir kurz nach 10 dann nach Wismar.Das gestrige Ziel soll nachgeholt werden. Der Gennaker kommt wieder zum Einsatz, bis wir in das Fahrwasser von Wismar einfahren. Wir machen zunächst eine Hafenrunde, um dann im Wasserwanderer-Rastplatz zu übernachten. Die Stadt gefällt uns allen sehr gut.Es ist der 13. Mai 2019 und wir legen ab mit Ziel Kühlungsborn. Von Wismar fahren wir zunächst unter Motor zwischen der „Platte“ und dem „Tonnenhaken“ vor Timmendorf hindurch, um ein wenig abzukürzen. Anschließend ziehen wir das Segel auf und fahren bei schönem Wetter hoch am Wind nach Kühlungsborn. Unser Boot beweist sich als echte Diva. Es braucht ständig Gegenruder, mal nach steuerbord, dann nach backbord. Trotzdem erreichen wir Geschwindigkeiten bis zu 9 Knoten.

Abends stärken wir uns im Bülows-Steak-Restaurant. Hier kann man hervorragend essen und trinken.Am Dienstag, 14.05.2019 machen wir einen kurzen Schlag nach Rostock. Für mich bedeutet es eine Rückkehr zu alten Erinnerungen.Mittwoch, 15.05.2019 soll es nach Nysted in Dänemark gehen. Der Wind steht aber schlecht und würde uns zum Aufkreuzen zwingen. Nachdem wir bereits feststellen konnten wie die ELAN dies meistert, entschließen wir uns unser Ziel zu ändern und fahren zur Marina Großenbrode.Donnerstag, 16.05.19: Von Marina Großenbrode geht es auf die Insel Fehmarn nach Burgstaaken. Nach dem Frühstück wandern wir in den Ort Burg. Der Wind frischt auf in Böen bis auf 8 Beaufort. Schön im Hafen zu sein.

Der Urlaub ist wieder vorbei. Am Freitag beschließen wir ihn mit einem kurzem Törn von Burgstaaken nach Heiligenhafen. Es ist kalt und nebelig. Da schmerzt es nicht so sehr, den Urlaub beenden zu müssen.