Korfu 2002

Meine erstes Segelerlebnis führte mich 2001 auf die „Windflower“, eine 52 Fuss große IRWIN 52. Mit Marlies und Manfred Gilles, einem Ehepaar aus Hülchrath bei Grevenbroich segelte ich eine Woche vor der Türkei und zu den griechischen Inseln. Über die Reise erschien ein Artikel in der Neuss-Grevenbroicher Zeitung. Nach wunderschönen Tagen im Mittelmeer reifte in mir der Entschluss, selbst das Segeln zu lernen, um eines Tages einen solchen Törn wiederholen zu können.

2002 war es dann mein Freund Walter, den ich auf einen Törn von Korfu nach Ithaka begleiten durfte. Nach einigen Vorbereitungen charterten wir in der Marina Gouvia eine Jeanneau Sun Odyssey 33.1 mit Namen „Nikolaos“ in einem nicht gerade guten Zustand.

Von Gouvia segelten wir in die Bucht von Mongonisi nach Paxos, wo der Skipper keine Nachtruhe bekam in Sorge um unser Wohlergehen. Morgens wollten wir weiter an das Festland nach Parga, aber der Motor streikte. Nachdem wir dann auch noch das Rollgroß aus der Klemme befreit hatten, segelten wir mit 2 Knoten Richtung Parga.

Über Lefkada und Vatty (auf Meganissi) kamen wir zu unserem Ziel Ithaka. Wir liefen den Hafen von Kioni an und blieben dort einen weiteren Tag.



Unsere Rückreise führte uns über Lefkada, Parga, Petriti (Korfu) nach Korfu Stadt.

→ weitere Bilder vom Törn